Private Krankenversicherung Vergleich

Krankenversicherung Vergleich

Ob Privat oder Gesetzlich, die Pflicht zur Krankenversicherung gilt in Deutschland für alle!

Eine Krankenversicherung für die Absicherung des Krankheitfalles ist in Deutschland für alle Einwohner gesetzlich vorgeschrieben.
Grundsätzlich sind alle Arbeitnehmer die unterhalb der Jahresarbeitsentgeldgrenze (JAEG verdienen in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) pflichtversichert.

Alle die nicht Pflichtversichert sind haben die Wahl:

    • sich entweder freiwillig in der GKV zu versichern oder
    • eine private Krankenversicherung abzuschließen.

Erhebliche Unterschiede im Vergleich der Krankenversicherungssysteme GKV und PKV

Entscheiden Sie sich richtig!

Die Wahl der richtigen Krankenversicherung entscheidet viele Jahre über Beitragsdifferenz und Leistungsdifferenzen. Vergleichen Sie genau Vor- und Nachteile GKV und PKV.

Wer wählen kann und sich falsch entscheidet, genießt nicht unbedingt einen optimalen Schutz im Fall einer schweren Krankheit oder zahlt für die gewünschte Behandlung zusätzlich.


GKV – die Gesetzlichen Krankenkassen

Bei der gesetzlichen Krankenversicherung wird der Beitrag am Einkommen festgemacht. Die Leistungen richten sich nach den aktuellen gesetzlichen Bestimmungen sowie den Sonderleistungen der jeweiligen Krankenkasse.

PKV – die private Krankenversicherung

In der privaten Krankenversicherung zahlt der Versicherte einen individuell festgelegten Beitrag und erhält die im Vertrag für den einzelnen Versicherten festgelegten Leistungen.

Krankenkassenvergleich  – Vergleich Gesetzliche Krankenkassen (GKV) vs. Private (PKV)

Besonders vor dem Hintergrund der wachsenden Versorgungslücken in der GKV und Leistungskürzungen der verschiedenen Reformen bieten die privaten Krankenversicherer Zusatzversicherungen an.
Diese Krankheitskostenteilversicherungen können Kosten übernehmen, die die GKV nicht übernimmt.

Zusatzversicherungen der privaten Krankenversicherungen ergänzen Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen

Freiwillige Zusatzleistungen zur Krankenkasse können mit einer privaten Zusatzversicherung durch eine private Krankenversicherung abgesichert werden.

Wir kombinieren was Ihnen wichtig ist!

Jeder Mensch ist anders – jeder hat andere Vorstellungen!

  Arbeitnehmer       Angestellter         Freiberufler       Selbstständiger

  Auszubildender     Beamter    Beamtenanwärter 

Egal welcher Personengruppe Sie angehören, Sie haben nicht nur eine andere Vorstellung vom Leben, andere Ziele und Träume als Ihre Kollegen.
Auch Ihre Gesundheit ist sicher eine andere und erfordert individuelle Behandlung!

Aber könnten Sie sich eine Behandlung nach Ihren Vorstellungen leisten, wenn Sie die Behandlungskosten selbst bezahlen müssten? 

Eine private Zusatzkrankenversicherung gibt es für:

  • umfassende medizinische Versorgung im ambulanten und stationären Bereich
  • Schutz vor Verdienstausfall bei längerer Arbeitsunfähigkeit
  • Zahnersatz, Zahnerhalt und Zahnbehandlungen
  • Naturheilverfahren und Heilpraktiker
  • Implantate oder Prophylaxe
  • Einbett-Zimmer und die Behandlung vom Chefarzt
  • Kostenschutz für akute Erkrankungen und Unfälle im Ausland
  • finanzielle Absicherung für den Pflegefall

Krankenversicherungen gibt es viele, doch welche Krankenversicherung ist für Sie und Ihre Lebenssituation geeignet? Pauschal kann man das nicht sagen.

Die Angebotspalette an Tarifen und Gesellschaften ist so groß, und so extrem verschieden, dass sich die Krankenversicherung in Deutschland in verschiedene Sparten einteilen läßt:
  1. die gesetzliche Krankenkassen (Gesetzliche Krankenversicherung)
  2. die private Krankenversicherung (Krankenvollversicherung)
  3. individuele Krankenzusatzversicherungen
  • Ergänzungstärife für Kassenpatienten (Krankenzusatzversicherung ambulant)
  • das Krankentagegeld für Selbstständige, Freiberufler  oder  für Arbeitnehmer
  • das Krankenhaustagegeld
  • die Krankenzusatzversicherung Krankenhaus (stationär)
  • die Zahnzusatzversicherung
Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Einzelheiten zur Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Information nach §11 Versicherungsvermittlungsverordnung – VersVermV zum Download als PDF