Empfehlungen zur Berufsunfähigkeitsversicherung Stiftung Warentest

Was ist zu halten von Empfehlungen zur Berufsunfähigkeitsversicherung von Stiftung Warentest & Co?

Was testen Zeitschriften a`la Stiftung Warentest, wenn Sie Versicherungspolicen empfehlen?
Können Kunden diesen Empfehlungen und Verbrauchertipps a`la Wiso und Co vertrauen?

Immer wieder werde ich von meinen Kunden auf Tarife zur Berufsunfähigkeitsversicherung angesprochen nachdem Sie in einer Zeitung gelesen haben, dass eine Berufsunfähigkeitsversicherung schon für 30 Euro Monatsbeitrag zu haben ist. 

Überrascht sind die meisten, wenn ich das Thema Gesundheitshistorie anspreche und schon im Vorfeld klar wird, das der Beruf des Kunden nicht für die 30 Euro Monatsbeitrag zu versichern ist und es bei der Beantwortung der Gesundheitsfragen knifflig wird.

Spätestens, wenn die Krankenakte des Kunden aufgearbeitet ist und die ersten Antworten der Risikovoranfragen vorliegen, merken manche Kunden an „Im TV haben die aber gesagt…

Dabei geben Stiftung Warentest und Co. nicht immer Richtige Tipps! 
Die Medienpräsenz der bekannten Verbraucherformate wie Wiso oder Finanz Test versuchen Verbraucher zwar über die wichtige Notwendigkeit der privaten Vorsorge in den Bereichen Versicherung, Vorsorge und Vermögen zu informieren, vermitteln aber leider häufig aufgrund fehlendem Expertenwissen gefährliches Halbwissen und absoluten Blödsinn. Getroffene Aussagen und Tipps sind somit nicht immer richtig, geschweige denn sinnvoll.

Deshalb  – bitte nicht alles glauben, was im TV gezeigt wird !

Stiftung Warentest & Co empfehlen immer wieder Policen als Testsieger der Berufsunfähigkeitsversicherung. Bei diesen Test handelt es sich meist um Durchschnittsmodelle von Personen oder Familien in Durchschnittsberufen mit durchschnittlichem Einkommen. 

Diese Testergebnisse sollten eher der Orientierung dienen, als der konkreten Empfehlung!
Die Absicherung vor Berufsunfähigkeit ist sehr komplex und von vielen verschiedenen Faktoren und ggf. Vorerkrankungen abhängig.
Hier gibt es bei der Auswahl einiges zu beachten um die richtige Berufsunfähigkeitsversicherung für Sie zu finden. Deshalb:

Besser zum Experten!

Haben Sie schon mal Ihre Schuhe beim Metzger reparieren lassen oder würden Sie statt zum Friseur zum Schneider gehen um Ihre Haare schneiden zu lassen?

NEIN? –  Dann sollten Sie in Versicherungsfragen auch nicht Journalisten, Redakteuren oder Banken vertrauen.

Es gibt gute Gründe lieber Expertenrat einzuholen statt auf wages Halbwissen zu setzen!

Da werden zum Beispiel Berufe geprüft und verglichen die zwar billig zu versichern sind aber im realen Leben eher selten vorkommen.
Ein Arzt oder Ingenieuer, ein Architekt oder leitender Angestellter kann sich leicht für kleines Geld absichern, aber bei den meisten anderen Berufen wie zum Beispiel im Handwerk oder auch nur handwerksnah ist das bei weitem schwieriger. Kommt dann auch noch die Gesundheithistorie (Krankenakte) mit negativen Einträgen (Erkrankungen oder Verletzungen) ins Spiel ist nicht selten ein günstiger Schutz unmöglich.

Immer wieder wird sich in seriösen Fachzeitschriften und Diskussionsrunden unter Experten über die Verunsicherung der Verbraucher und Kunden dazu ausgetauscht.
Zuletzt war der WISO-Tipp „Absicherung gegen Erwerbsunfähigkeit„, ausgestrahlt am 05.12.2016 im ZDF ein wahres Disaster. 

Nicht nur der Kollege Helberg hat in seinem Blog „8 Fehler in nur 5 Minuten“ den Beitrag so zerpflückt, auch auf der Facebook-Fanpage hagelte es ordentlich Kommentare und Beschwerden. Darauf wurde der Beitrag am 12.12.2016 sogar vorzeitig aus der Mediathek genommen!

Falschinformationen werden Verbrauchern als Tipp untergejubelt..!*

*Es gibt nur die Berufsunfähigkeitsversicherung um die Arbeitskraft finanziell im Fall von Berufsunfähigkeit abzusichern und jemand der berufsunfähig ist, ist nicht unbedingt erwerbsunfähig! 

Zum Beitrag passte schon der Titel nicht und im Beitrag wurden sämtliche Begrifflichkeiten wild durcheinander gebracht, den Verbrauchern wurden die Falschinformationen dann als Tipp`s untergejubelt…

Merke: 

Lieber zum Experten der die reale Situation analysiert, den Kunden individuell berät und weis was er tut  – und für das was er tut gerade steht (Haftung)!


Ihre Ansprechpartner
 

Rund um Versicherung, Vorsorge und Vermögen
Koblenz – Neuwied – Montabaur

Telefon: 02622 – 975 22 83  
E-Mail: Beratung@CarstenLink.de

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Einzelheiten zur Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Information nach §11 Versicherungsvermittlungsverordnung – VersVermV zum Download als PDF