Krankenversicherung für Studenten: Müssen Studenten eine Krankenversicherung haben?

Gesetzlich, Privat und Überhaupt?- Müssen Studenten eine Krankenversicherung haben? 

Ohne Krankenversicherung geht's nicht.
Auch Studierende sind, wie alle Einwohner Deutschlands, versicherungspflichtig und müssen sich Kranken- und Pflege versichern. Studenten haben jedoch zu Beginn des Studiums freiere Wahl (Einkommensgrenzen beachten), wie Sie Ihrer Versicherungspflicht nachkommen wollen. Wer im Ausland studieren möchte, sollte über eine spezielle Auslandskrankenversicherung für Studenten verfügen.

Studenten haben zu Beginn des Studiums die Wahl

Je nachdem kann ein Student wählen zwischen:
  
  • Familienversicherung
  • Freiwillige Versicherung in der GKV 
a) Studentische Krankenversicherung (studentische Pflichtversicherung als Sondereinstufung der gesetzlichen Krankenkasse GKV)
b) Freiwillige Krankenversicherung (gesetzliche Krankenkasse GKV)
  • Übergangstarif für 6 Monate (Examenstarif) 
  • auf Dauer
  • Private Krankenversicherung (PKV)
Bei der Auswahl der Krankenversicherung gibt es einiges zu beachten, und das nicht nur für die Zeit während des Studiums!

Ich kann helfen wichtige Fragen zu klären, Tipps geben und 
Tarifvergleiche zur Krankenversicherung von Studenten erstellen 
und Leistungsunterschiede sichtbar machen

Ich berate Sie unter anderem zu Fragen über die Sie sich zum Studiumsstart sehr wahrscheinlich noch keine Gedanken gemacht haben:

  • Welche Fristen müssen Studenten beachten? 
  • Einkommensgrenzen für Studenten die beachtet werden müssen  (Familienversicherung, Studentische Krankenversicherung oder freiwillig gesetzlich krankenversichert)
  • Krankenversicherung als Student bis 25 und danach, wie geht es weiter?
  • Gesundheit und Krankheiten, Auswirkungen und Folgen während und nach der Studienzeit
  • Krankenversicherung Student über 30, was ist möglich?
  • Berufliche Zukunft für die Zeit nach dem Studium, was streben Sie an?


Mein Versicherungsvergleich für Studenten

Der Versicherungsvergleich zeigt wie Sie sich als Student am sinnvollsten vor Krankheitskosten schützen, er wird Ihnen die Leistungsunterschiede verdeutlichen die Sie als Gesetzlich oder Privat versicherter Patient erwarten dürfen. 
Der Vergleich der Möglichkeiten in der Studienzeit umfasst:

    • Studentische Krankenversicherung vergleich private Krankenversicherung Studenten
    • Freiwillige Krankenversicherung vergleich zur privaten Krankenversicherung

Familienversicherung für Studenten

In der Familienversicherung können Studenten Beitragsfrei mitversichert werden. Sie benötigen dann keine eigene Krankenversicherung.Wer sich als Student in der Familienversicherung mitversichern kann zahlt so keine eigenen Beiträge. Das ist auf den ersten Blick die günstigste Krankenversicherung für Studenten, aber unbedingt Einkommensgrenzen zur Familienversicherung beachten!


Wann ist eine Familienversicherung für Studenten möglich:

      • bis zum 25. Geburtstag
> wenn beide Eltern in der Gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind
> wenn der besser verdienende Elternteil in der Gesetzlichen Krankenkasse versichert ist
> wenn das eigene monatliche Einkommen des Studenten regelmäßig unter 395 Euro liegt (Stand 1.1.2014) 

Minijob:
Wer einen Minijob hat, darf bis zu 450 Euro verdienen (Stand 2014). Das Gesamteinkommen mit Zinsen, Kapitalerträgen, Mieteinnahmen etc. darf aber niemals höher als 5400€ im Jahr sein!

  • über gesetzlich versicherten berufstätigen Ehepartner, ohne Altersgrenze, jedoch Einkommensgrenze wieder beachten.


Private Zusatz- Krankenversicherung sinnvoll zur Ergänzung der Familienversicherung des Studenten 

Freiwillige Krankenversicherung als Student 

a) Studentische Krankenversicherung -
Der Studententarif über die gesetzliche Krankenversicherung. Wer sich als Studierender hier selbst versichert besitzt zur Krankenversicherung einen besonders günstigen Studententarif der gesetzlichen Kasse.

Wann ist die Studentische KV möglich:

  • Krankenversicherung für Studenten bis 30 
  • und bis zum 14. Fachsemesterwenn 
  • wenn keine Befreiung zur gesetzlichen Krankenversicherung besteht 
  • an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule immatrikuliert sind

b) Freiwillige Krankenversicherung
In der Studienabschlussphase im günstigen "Examenstarif" als Übergangstarif für 6 Monate versicherbar.
Auf Dauer innerhalb von drei Monaten nach Ablauf der studentischen Versicherung bei der gesetzlichen Krankenkasse freiwillig versichern

Freiwillige Krankenversicherung kommt infrage für Studenten:

  • nach dem 14. Fachsemester 
  • Krankenversicherung für Studenten über 30 wenn in den letzten 12 Monaten durchgängig oder in den letzten fünf Jahren mindestens 24 Monate eine gesetzliche Versicherung vorgelegen hat.
  • bei Selbstständigkeit mit max. 20 Stunden/Woche (Achtung: Gewinn x Beitragsprozentsatz!)


Freiwillig gesetzlich kranken versichert - Wie hoch ist der Beitrag für Studenten? 

Der Beitragssatz für Studenten in der gesetzlichen Krankenkasse ist überall gleich hoch ( Stand Jan. 2017)

Private Zusatz- Krankenversicherung sinnvoll

Eine Zusatzversicherung zur Ergänzung der Familienversicherung des Studenten oder der studentischen gesetzlichen Krankenkasse kann durchaus sinnvoll sein. 
Sie sind in der Familienversicherung versichert oder streben dies an?
Dann wissen Sie, dass nicht alles versichert ist. Eine Zusatzversicherung z.B. für Brille, Zahnersatz, Heilpraktiker kann hier als private Ergänzung Kosten tragen. Sinnvoll kann es für Studenten auch sein sich eine Anwartschaft in einer privaten Krankenvollversicherung zu Beginn des Studiums zu sichern. Für Tarife privater Versicherer ist das Eintrittsalter zur Beitragsbemessung "was eine private Krankenversicherung kostet" nämlich, neben dem Gesundheitszustand der zu versichernden Person, von entscheidener Rolle.



Ich helfe wichtige Fragen zu klären, gebe Tipps und 
vergleiche Tarife zur Zusatzversicherung von Studenten
dadurch mache ich auch Leistungsunterschiede sichtbar